Adlerfeder und Biberfell
»Alles was einmal war, ist immer noch, nur in einer anderen Form.«
Hopi-Weisheit

Kennenlernen
Informationsveranstaltungen 2019

Was macht Ihr genau und wer seid Ihr? Dies werden wir immer wieder gefragt. Einiges findest Du auf unserer Webseite und gerne sind wir für Deine Fragen da. Und noch lieber stellen wir uns Dir persönlich vor. Wir freuen uns Dich kennenzulernen.

Im ersten Teil des Treffens erzählen wir von unserem Jahreskurses und erleben am Abend mit Euch eine Zeremonie. Der Abend ist auch offen für Menschen, die unsere Arbeit bereits kennen und Lust haben an der Zeremonie teilzunehmen.

Sa 31. Aug. 2019: Am Nachmittag stellen wir unseren Jahreskurs vor. Am Abend gehen wir in die Schwitzhütte.
Sa 2. Nov. 2019: Am Nachmittag stellen wir unseren Jahreskurs vor. Am Abend machen wir eine gemeinsame Ahnenzeremonie.

Dauer der Informationsveranstaltungen:
Beginn: jeweils Samstagnachmittag 13:30 Uhr – 18:00 Uhr. und 19:30 Uhr -22:00 Uhr
Beide Teile der Veranstaltung können auch einzeln besucht werden.

Wo:
August: Schwitzhütte Chuuz, 4633 Hauenstein
November: noch offen

Fünf Impulswochenenden mit Einführungsseminar und Jahreskurs 2020

Wir steigen ein in das Basiswissen des Schamanismus, der Prozessarbeit und der Medialität.

Wir führen schwerpunktmässig Zeremonien durch, um uns mit unserer eigenen Natur tief zu verbinden. Wir integrieren zusätzlich den Wissens- und Erfahrungsschatz der Prozessorientierten Psychologie/Prozessarbeit und der Medialen Arbeit. Manche Zeremonien werden alleine, andere in der Gruppe durchgeführt.

Die Verfeinerung unserer natürlichen Medialität, grössere Sensitivität und stärker verankerte Verbindungen unterstützen und bereichern unser alltägliches Leben.

Wir begleiten Dich bewusst zu zweit auf Deinem Weg in Deine eigene Natürlichkeit. Damit stehen Dir das «Weibliche» und das «Männliche», also mehrere Wahrheiten gleichzeitig zur Verfügung.

Silberpfeil-Rad

Einführungsseminar
Das JA zum Leben

»Utopien sind nicht Träumereien, sondern sie sind die Voraussetzung für eine kreative Gestaltung.«
Hans-Peter Dürr, deutscher Physiker

Wir bieten bei unserem ersten Zusammenkommen Tools und Übungen zur Kultivierung unserer eigenen Ideen an. Durch Zeremonien, Gespräche, Lieder, deren Inhalte zu uns selber führen, hauchen wir unseren Träumen Leben ein und gestalten so eine neue Welt. Wir verbinden die innere und äussere Natur in einem entschleunigten Raum in der Natur mit einer „Blühenden Baumzeremonie“ und erkennen unseren Standpunkt auf dem Weg zum Heilsein. In unserer Kultur stellen wir uns den Lauf der Dinge als etwas Lineares vor. Davon ausgehend glauben wir, dass Wachstum etwas Lineares ist. Wenn wir die Natur beobachten, stellen wir aber fest, dass jede Entwicklung in Form von Zyklen verläuft. Das sogenannte „Medizinrad“ greift diese Tatsache auf und ist ein äusserst hilfreicher Wegweiser. Es bildet sowohl die Einheit, wie auch den ewigen Fluss der Wandlung ab. Wir arbeiten mit dem Rad der 5 Elemente, dem Rad der balancierten Energiebewegung, dem Rad der Pflanzen und dem Sternenmädchenkreis.

Für den Jahreskurs wird der Besuch eines Einführungsseminares vorausgesetzt. Nach diesem Wochenende entscheidest Du Dich ob Du den Jahreskurs machen möchtest.

Fr 13. - So 15. März 2020

Wandel und Transformation

»Dich klein zu halten, damit die anderen um dich herum sich nicht unsicher fühlen: das hat nichts mit Erleuchtung zu tun.«
Marianne Williamson, spirituelle Lehrerin, Autorin und Gründerin gemeinnütziger Zentren in New York und Los Angeles.

Wandel geschieht fortlaufend. Transformationen sind heftiger, intensiver und finden im Alltag oft unbeabsichtigt in besonderen Zeiten statt. Im Gegensatz dazu streben wir Transformationen bewusst beabsichtigt an, um konkrete Schritte der Veränderung im Einklang mit unserer Herzensabsicht machen zu können. Diese Schritte nennen wir Heilschritte.
Wir lernen die 20 Kräfte des Universums, ihren Aufbau und ihre Ordnung kennen und setzen sie gezielt ein, um ein stabiles Kraftfeld mit gesteigerter Energie zu erzeugen, in dem Wandlung leicht möglich wird. Dies nutzen wir, um etwas zu erfahren und zu lernen und um einen konkreten Heilschritt zu machen.
Die Meditation hilft uns, gut vorbereitet unsere medialen Fähigkeiten kennen zu lernen. Mit einfachen Übungen öffnen wir uns für den Kontakt der Ahnen mit uns. In der Ahnensprechzeremonie gehen wir mit ihnen in einen klärenden Dialog.
Wir streben damit gezielt eine Transformation in unserer persönlichen Geschichte an.

Fr 8. - So 10. Mai 2020

Natürliche Ordnung - Erneuerung

»Mögen alle meine Fehler sich auf ihre Plätze begeben und möglichst wenig Lärm dabei machen.«
Inuitspruch

Doch wir wissen, dass Irren gut ist, denn daraus lernen wir. Wenn etwas nicht funktioniert, bedeutet es nur, dass es so nicht funktioniert. Dafür kann es viele Gründe geben. Mit der alten Trancetechnik einer Trommelreise in die Tierwelt, finden wir ein persönliches Krafttier. Dieses kann direkte Informationen dazu beisteuern, was zu tun ist bei einer Frage oder welche Schritte in der alltäglichen Wirklichkeit unternommen werden können. Die Beschäftigung mit dem Rad der Tiere lässt weitere eigene Potentiale auftauchen und führt zu einer harmonischen Selbsterkenntnis. Wie rufen wir im täglichen Leben unser Krafttier an? Wie beten wir? In Teilkreisen tauschen wir uns darüber aus.

Mit der Prozessarbeit ergänzen wir unsere Methoden. Als schöpferisch gestaltende und lernende Menschen kommen wir mit noch unbekannten oder an den Rand des Bewusstseins gedrängten Persönlichkeitsanteilen in Kontakt und stossen auf brachliegendes Potential. Dieses ans Bewusstsein anzuschliessen, setzt Kräfte frei und Wachstum in Gang. Der Begleitung dieses Wachstumsprozesses geben wir Zeit und Raum.

Mit dem alten Ritual der Schwitzhütte verbinden wir uns auf einer tiefen Ebene mit der natürlichen Ordnung. Gemeinsam erfahren wir die Urform des Lebens: Feuer und Licht in Form von glühenden Steinen werden in die Schwitzhütte – die Erde, das Dunkle – gebracht, und das Wasser, das über die glühenden Steine gegossen wird, steigt in Form von Dampf/Luft auf. Die Verbindung mit den vier Elementen und den Kräften des Universums, die Geborgenheit der Hütte und die Kraft der Gruppe ermöglichen Transformation, Erneuerung und Balance.

Fr 26. Juni - So 28. Juni 2020

Selbst-Bewusst-Sein

»Unsere Träume können wir erst dann verwirklichen, wenn wir uns entschliessen, einmal daraus zu erwachen.«
Josephine Baker, US-französische Tänzerin, Sängerin und Schauspielerin

"Nein, es geht nicht um ein perfektes Leben, sondern um unser persönliches, einzigartiges und eigenständiges Leben. Ja, es geht um unsere Selbst-Bestimmung. Unser Menschsein steht im Zentrum."
Wir üben die Anwendung der "magischen Sprache", um ein Gefühl für die Kraft des Bestimmens zu entwickeln und um die Freude und Schönheit darin zu erfahren.
Wir beschäftigen uns mit dem, was über unsere physisch sichtbare Realität hinausgeht: mit unserem Energiekörper, unserem leuchtenden Kokon, den darin enthaltenen Energiewirbeln und unseren fünf Schildern, die unsere Wahrnehmung, unser Empfinden und Handeln massgeblich beeinflussen. Wir machen eine zauberhafte Nachtzeremonie, um in Verbindung zu kommen mit unserem intuitiven und unserem visionären Aspekt.
All dies befähigt uns, in unserem Alltag begeistert und selbstbewusst zu sein.

Fr 4. - So 6. Sept. 2020

Polsprung und Wellen

»Tradition heisst nicht die Asche aufheben, sondern die Flamme weiterreichen.«
Ricarda Huch, deutsche Schriftstellerin, Dichterin, Philosophin und Historikerin

Das genaue Programm erarbeiten wir noch.

Fr 30. Okt. – So 1. Nov. 2020

Einzelberatung

Für eine individuelle Beratung oder Zeremoniebegleitung stehen wir gerne zur Verfügung. Nathalie in Basel. Trojka in Wil SG oder per Skype.